WordPress unterschiedlich nutzen (Teil 1)

Links im Blog

In diesem Blog bringe ich mehrere Links. Da mit einem Klick auf einen solchen Link sich – gemäß der „default“-Einstellung – in WP ein neues Fenster öffnet und das nicht jedem gefällt, empfehle ich, vorher meinen Beitrag „Links im Blog“ im Menü oben auf der Seite aufzurufen und zu lesen. Vielleicht haben Sie ihn bereits gelesen oder sind mit Ihrem Browser so vertraut, wie es in „Links im Blog“ beschrieben wird

Dies ist wohl der erste Beitrag in (diesem) meinem neuen Blog, der dem selbstgewählten Slogan unter dem Namen des Blogs gerecht werden kann. Er zeigt Interessantes und bietet Wissen zu dem, was meine Überschrift anspricht. Dem Inhalt nach liegt der Beitrag wohl zwischen meinen Blogs, die ich (kostenpflichtig) bei verschiedenen Providern eingerichtet habe und diesem (kostenlosen) Blog bei WordPress.com. Landläufig bezeichnet man die bei einem Provider eingerichteten meist „selbstgehostet“.

Zwei Formen?

Obwohl beide Formen das gleiche WordPress benutzen, gibt es für den User wesentliche Unterschiede. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Da ich nun beide Formen nutze, allerdings fällt mir mancher Unterschied erst jetzt auf. Und bevor jemand, der bereits längere Zeit WordPress in einer dieser beiden Formen nutzt, zur anderen Form wechselt, sollte er sich sehr gut vorbereiten! Insbesondere sollte er sich gründlich informieren.

Ich will und wollte nicht wechseln. Mein Wunsch war, beide Formen intensiv kennen zu lernen. Vor dem Einrichten dieses Blogs schaute ich darum viele Blogs bei WordPress.com an und besuchte ab und zu das (deutsche) Forum . Und dort bekam ich auf meine Fragen rasch Antworten, die mir halfen. Hin und wieder fand ich bei Bloggern sich gleichende Meldungen. Mit denen informierte der Blogger seine Besucher oder Leser, dass er nun zu einem „selbstgehosteten“ Blog wechseln würde. Das (kostenlose) Blog bei WordPress.com würde nicht gelöscht, aber es kämen keine weiteren Beiträge mehr. Unter anderem wurden diese Gründe genannt: 1. „man kann keine Plugins“ installieren“, 2. „mich stört es, dass Besucher meines Blogs Werbung anschauen müssen“, 3. „das was ich zahlen müsste, um die Werbung „abzustellen“ investiere ich jetzt für das Hosten meines neuen Blogs“; usw.

Wechseln vorgesehen?

Derartige „Wechsel“ sehe ich völlig neutral,. Jeder kann und darf selbst entscheiden, wie er mit „seinem“ WordPress-Blog umgeht, wie und wo er es speichert und veröffentlicht. Aus welchem Grund ich mit diesem Blog gewissermaßen parallel fahre, berichtete ich schon. Die Einrichtung dieses Blogs sehe und empfinde ich somit keineswegs als „Wechsel“. Aus eigener Erfahrung weiß ich jedoch, dass es sich lohnt, sich auf jeden Wechsel gut vorzubereiten. Sonst erlebt man Überraschungen nebst zusätzlichen Arbeiten und Kosten, vielleicht unnötige, manchmal sogar zeitaufwendige Zusatzarbeiten.

Ich habe mich vor dem Einrichten dieses Blogs informiert und darauf vorbereitet. Nun aber beschäftigen mich doch Unterschiede und Besonderheiten, die ich vorher nicht sah oder kannte. Und einiges von dem fasse ich in diesem Beitrag zusammen, in der Hoffnung, dass diese Hinweise Bloggern beim Nutzen von WordPress helfen. Und dies wird keine Konkurrenz zu dem gestern erwähnten „Leitfaden für WordPress-Kunden“. Allenfalls ist dieser Beitrag eine Ergänzung, da der erwähnte Leitfaden bereits 2011 erschien.

Die Versionen von WordPress

Wir arbeiten momentan mit der Version WordPress 3.8.1 und 3.9 steht vor der Tür. Einen Ausblick auf die Betaversion 1 kann man bereits anschauen. Eine der deutschen Beschreibungen erwähnt, dass vor allem die vielen „kleinen Dinge“, die bekannt und auf manchem Wunschzettel standen nun realisiert wurden. Mehr erfährt man in dabei unter der Überschrift „Dezente Neuerungen „.

In der englische Beschreibung liest man unter anderem (übersetztes Zitat!): Prüfen Sie bitte Ihren Plugins und Themen! Es gibt viel großes „Zeug unter der Motorhaube“ in 3.9, und wir hoffen, ein bisschen in den kommenden Tagen darüber „bloggen“ zu können. Das werde ich sorgfältig lesen! Mehrere Beschreibungen zur Alfaversion gab es schon vorher. Suchen Sie via „wordpress 3.9 alpha“ in Google, dann kommen heute eine Menge Informationen, unter anderem auch Meldungen aus Foren, in denen über Erfahrungen mit der Demoversion berichtet wird.

Andere Beschreibungen zur Version Beta 1 stellen in Aussicht, dass die Version 3.9 Mitte April 2014 veröffentlicht würde. Während über manche Details berichtet wird, gibt es Gespräche über andere für die neue Version geplante Verbesserungen. In einem (englischen) Blog rätselt man über heimliche Eigenschaften der neuen Version. Warten wir es ab und lassen uns überraschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s